Unsere Wurzeln

Der Anfang unseres Kinderhilfswerks ...

William Wasson arbeitete in einer kleinen Kirche im Marktviertel. Im August stahl ein obdachloser Bub Geld aus dem Opferstock, um seinen Hunger zu stillen. Padre Wasson besuchte ihn im Gefängnis und nahm ihn daraufhin bei sich auf. Am nächsten Tag übergab der Jugendrichter weitere Kinder in die Obsorge von Padre Wasson. Eine Woche später hatte der Priester bereits acht Kinder in seiner Obhut, am Ende des Jahres lebten 32 Straßenkinder bei ihm. Nuestros Pequeños Hermanos (NPH), Spanisch für „Unsere kleinen Brüder und Schwestern“, war geboren.

Mehr als 18.300 Kinder haben bisher in unserer Familie ein geborgenes Zuhause gefunden. Heute leben rund 3.400 Kinder in unseren zehn Kinderdörfern in Lateinamerika: in Mexiko, Honduras, Haiti, Nicaragua, Guatemala, El Salvador, der Dominikanischen Republik, Peru und Bolivien. Von unseren Nachbarschaftsprogrammen profitieren darüber hinaus jährlich rund 118.00 Menschen.

Mehr als 60 Jahre Hilfe für über 18.300 Kinder in Lateinamerika