Ein Ausflug in unser Kinderdorf in Honduras

Willst du mein Pate werden?

Patenkind Simon in Honduras: Bitte schließen Sie jetzt ein Kinderpatenschaft für ihn ab.

Patenkind Simon, 16 Jahre

"Hola, ich bin Simon. Ich bin leidenschaftlicher Fußballspieler. Später möchte ich Pilot werden. Hilfst du mir dabei?"
Jetzt Pate werden

Steckbrief

Honduras

Kinderdorf Rancho Santa Fe
  • Uns gibt es seit: 1985
  • Hier leben 406 Kinder.
  • Wir unterstützen 11.569 Nachbarn.
  • 29 Freiwillige helfen uns.
  • 280 Mitarbeiter sind für uns da.
  • Besonders ist: Das Projekt Pasos Pequeñitos in Tegucigalpa (Hauptstadt) und unser Mädchenstärkungsprogramm Chicas Poderosas.

    Aktuelles aus unserem Kinderdorf in Honduras

    Corona in Lateinamerika

    Die Ruhe vor dem Sturm? In Windeseile hat sich das Coronavirus über nahezu alle Länder der Erde ausgebreitet. Nach dem ersten Ausbruch in China Anfang des Jahres 2020 wurden wenige Wochen später die europäischen Länder Ziel der oft tödlichen Ansteckung. Nur wenig später erreichte das Virus die USA, und nun ist es dabei, sich rasch [...]

    Am Patentag in Gedanken bei ihren Patinnen und Paten

    Patentag: Wie schaffen wir Nähe und Verbindung zwischen Patin bzw. Paten und ihrem Patenkind? Mit Erinnerungen, Briefen und kleinen Geschichten über die Länder, aus denen die Patin bzw. der Pate kommt. Auch wenn ihre Patin oder ihr Pate weit weg sind, vergessen die Kinder diesen wichtigen Menschen in ihrem Leben nie. Sie sind es, die […]

    Die „Semana Santa“ in Lateinamerika und im Kinderdorf

    Auch in diesem Jahr werden sich unsere Pequeños (dt. „die Kleinen“) versammeln, um die Semana Santa, die heilige Woche, zu feiern. Wie jedes Jahr ist es wieder Zeit für die traditionellen Aktivitäten, den Palmsonntag, die Osterprozessionen, die Kreuzigung Jesu, die Segnung des Feuers und am Sonntag die Ostermesse.   Die Messe am Palmsonntag eröffnet die […]

    Offene Türen bei NPH Österreich

    Am 24. Jänner öffneten wir die Türen unseres NPH-Österreich-Büros für Unterstützerinnen, Unterstützer und Interessierte. Die gebürtige Niederösterreicherin Maria Hanzal, die Mitte Jänner von ihrem zweijährigen Freiwilligeneinsatz zurückkehrte, nahm uns mit auf eine Reise in das NPH-Kinderdorf in Honduras. Maria arbeitete untertags als Ergotherapeutin und abends als Tía (Kinderbetreuerin). Kurz nachdem sich Maria vorstellte, kam schon die erste […]