Das Kinderhilfswerk NPH hilft jährlich über 90.000 Menschen in Haiti.

Wo immer uns Kinder in Not in Lateinamerika brauchen, sind wir für sie da.

Seit über 30 Jahren verfolgen wir in Haiti unsere Vision: eine Welt ohne Armut, in der alle Kinder ihr einzigartiges Potenzial entfalten, zu vorbildlichen Mitgliedern der Gesellschaft reifen und wertvolle Unterstützerinnen und Unterstützer ihrer Gemeinschaft werden können. Mehr über unseren Auftrag finden Sie hier. 

Alles begann mit einem Kinderdorf …

In unserem Kinderdorf betreuen wir Kinder, die keine Familie haben oder deren Familienangehörigen sich nicht um sie kümmern können. Besonders in Haiti kommt es oft vor, dass Kinder keine Familie mehr haben.

Das NPH-Kinderdorf St. Hélène:

 

Die Hilfseinrichtungen im Detail:

 

Wo Sie das Kinderdorf finden:

 

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Sie möchten einem Kind in Haiti helfen:

Jetzt Patenschaft übernehmen für:

Patenkind John, 13 Jahre

"Hola, ich bin John und möchte später eine handwerkliche Ausbildung machen um meine Familie versorgen zu können. Hilfst du mir dabei?"
Jetzt Pate werden

Mit einer Kinderpatenschaft ermöglichen Sie einem Kind in Haiti:

ein sicheres Zuhause.

medizinische Versorgung.

täglich gesunde Mahlzeiten.

eine Ausbildung inkl. Berufsreife.

Aktuelles aus unserem Kinderdorf in Haiti

Video: Father Rick über die Arbeit von NPH in Haiti

In diesem Video spricht Father Rick, Mitbegründer des St. Damien Kinderkrankenhauses, über seine Arbeit für NPH Haiti und warum Spenden heute wie damals genauso wichtig für unsere Mädchen und Buben sind.

Ethnocineca 2022: Mitmachen und gewinnen!

Von Donnerstag, dem 12. Mai bis Donnerstag, den 19. Mai, findet heuer die 16. Ausgabe der ethnocineca – das Dokumentarfilm Festival Wien – statt. Am Samstag, den 14. Mai, wird unser Patenfilm BRAVE gezeigt. Sie möchten diesen Film gerne sehen? Wir verlosen 2 Gratis-Tickets.

Sara: Ein neues Leben kann beginnen

In unserem Kinderkrankenhaus St. Damien in Haiti wartet die kleine Sara auf ihre Herz-Operation. Während das Land in Unruhen versinkt, bereiten sich die Spezialisten aus Haiti und Amerika darauf vor, die lebensrettende Herzoperation durchzuführen.

„Ich vermisse meine Mutter noch immer“

Odril war sechs Jahre alt, als seine Mutter 2010 beim Erdbeben starb. Der Junge lebte erst bei Verwandten und musste schließlich für sich selbst sorgen. Zum Glück fand er ein Zuhause im NPH-Kinderdorf. Heute, zwölf Jahre später, fällt es Odril immer noch schwer, über die Ereignisse beim großen Erdbeben im Januar 2010 zu sprechen.