Therapiezentrum Samaritano

Ein kurzer Ausflug zu unserem Therapiezentrum in Nicaragua

Die Therapeutinnen in unserem Therapiezentrum Samaritano in Nicaragua helfen Kindern mit Behinderung, ihren Alltag besser zu bewältigen. Mit regelmäßigen Therapiestunden, vor allem Physio- und Ergotherapie, können die Kinder schon bald erste Erfolge sehen und spüren.

Die Eltern können für die Behandlung kaum etwas bezahlen. Eine staatliche Krankenkasse gibt es dort keine. NPH ist also auf Spenden angewiesen, um diese regelmäßige Therapiestunden anbieten zu können.

Ihr Patenschaftsbeitrag von 10 Euro monatlich sichert fördernde und schmerzlindernde Therapie für Kinder mit Behinderung. So haben sie eine Chance auf ein selbstbestimmtes Leben.

Jetzt Projektpate werden

Eindrücke aus dem Therapiezentrum Samaritano

Wo Sie Samaritano finden

Über Nicaragua

Fläche: 130.370 km² (Ö: 83.871 km²)
Hauptstadt: Managua
Einwohnerzahl: 6.013.913 (Ö: 8.534.492)
Sprachen: Spanisch, indigene Sprachen
Kindersterblichkeit: 22 pro 1.000 Geburten (Ö: 4 pro 1.000 Geburten)
Bevölkerung unter der Armutsgrenze: 42,5 %
Human Development Index*: 0,631 = Weltrang 125 (Ö: 0,885 = Weltrang 23)

*Indikator für das Maß der menschlichen Entwicklung (Bildung, Gesundheit und Lebensstandard) ; je näher bei Eins, umso höher der Grad an menschlicher Entwicklung.