Auf dem Weg zur Selbstbestimmung

Mutig, frei und selbstbewusst durchs Leben gehen. Das ist ein inspirierender Gedanke und gleichzeitig das Leitmotiv unserer Mädchengruppen „Chicas Poderosas“.

In Lateinamerika ist es nicht leicht, ein Mädchen zu sein. Frauen sind in einem männlich dominierten Umfeld immer noch massiv benachteiligt. Die „Chicas Poderosas“ setzen sich entschlossen mit dieser Realität auseinander, um das Leben der Mädchen nachhaltig zu verändern.

Die Förderung von Mädchen spielt in unserer NPH-Familie eine große Rolle.

In Gruppen lernen Mädchen, selbstbewusst zu agieren, laut ihre Meinung zu sagen und mutig ihre Rechte einzufordern. Das Programm zielt darauf ab, die Lebenswege der teilnehmenden Mädchen zu verändern und langfristig auch die Zukunft ihres Landes.

Unsere Mädchen erzählen

Veronica

Veronicas* Geschichte ist ein sehr gutes Beispiel dafür, welche positiven Auswirkungen die Treffen der Mädchengruppen haben können. Sie kommt aus Mata de Plátano, einer kleinen Gemeinde in der Nähe unseres Kinderdorfes in Honduras. Sie ist 14 Jahre alt und kommt seit neun Monaten zu den „Chicas Poderosas“.

„Ich komme in die Mädchengruppe, um neue Dinge zu lernen und um mich mit anderen Mädchen auszutauschen. Ich lerne über Gefühle zu reden, über Sexualität und wie ich mein Selbstwertgefühl verbessern kann.“

Veronicas Ziel ist, erfolgreich zu sein und eine bessere Zukunft zu haben: „Ich möchte alle meine meine Ziele erreichen und in der Lage sein, Entscheidungen zu treffen.“

Sofia

Ein weiteres Vorbild ist Sofia*. Sie ist 13 Jahre alt und nimmt seit drei Jahren regelmäßig an den Treffen der „Chicas Poderosas teil“. Sie kommt aus der Gemeinde Mata de Plátano in Honduras.

“Ich nehme an den Gruppentreffen teil, um stark zu werden, um aus den Gesprächen zu lernen und um über zukünftige Entscheidungen nachzudenken.” Besonders gefallen Sofia die Workshops und die Vorträge, vor allem die über das Thema „Berufswahl“.

“Ich habe etwas über Gefühle, Kritik und Selbstwertgefühl gelernt, Dinge von denen ich zuvor nichts wusste. Ich habe auch gelernt, wie man frühe Schwangerschaften verhindert.”

In Zukunft möchte sie mit ihrem Wissen andere Mädchen stark machen und ihnen dabei helfen, ihre Gefühle auszudrücken.

Mit einem Jahresbeitrag von 60 Euro tragen Unterstützer*innen dazu bei, dass Mädchen ihr volles Potential entfalten für eine Zukunft ohne Gewalt und Zwänge.

Ja, ich möchte die „Chicas Poderosas“ unterstützen!

*Die Namen wurden zum Schutz der Kinder geändert.