Die Kinder sind überglücklich, denn: Weihnachten steht vor der Tür.

Weihnachtsfreude im NPH-Kinderdorf

Gemeinsam mit mehr als 3.400 anderen Kindern bereitet sich Ihr Patenkind auf die schönste Zeit des Jahres vor. Für die Kinder in den NPH-Kinderdörfern ist Weihnachten etwas ganz Besonderes. Sie freuen sich auf das köstliche Weihnachtsessen, die Süßigkeiten, die aus der Piñata herunterprasseln und auf das Geschenk, das sie das ganze Jahr über herbeigesehnt haben. Sehen Sie selbst, wie bunt und fröhlich Weihnachten bei NPH gefeiert wird.

Die Kinder sind überglücklich, denn: Weihnachten steht vor der Tür.
Die Kinder sind überglücklich, denn: Weihnachten steht vor der Tür.

 

In der Dominikanischen Republik haben die Kleinsten ihren Spaß an der Schneemann-Piñata.
In der Dominikanischen Republik haben die Kleinsten ihren Spaß an der Schneemann-Piñata.

Das Aufschlagen der Piñata ist ein Brauch, der in Lateinamerika nicht nur zu Geburtstagen, sondern auch zu Weihnachten zelebriert wird. Die Pappfigur, die zuvor mit Süßigkeiten gefüllt und mühevoll dekoriert wurde, wird dabei zerschlagen. Die Kinder freuen sich dann über die Süßigkeiten, die auf den Boden fallen.

Dieser Bub aus dem Kinderdorf in El Salvador freut sich über seine Geschenke.
Dieser Bub aus dem Kinderdorf in El Salvador freut sich über seine Geschenke.

Im NPH-Kinderdorf in El Salvador werden die Geschenke am Weihnachtsmorgen verteilt. Es sind Kleinigkeiten, aber die Kinder freuen sich riesig darüber. In anderen Kinderdörfern, wie zum Beispiel in Peru, werden die Geschenke an Heiligabend um Punkt Mitternacht verteilt. In der Dominikanischen Republik hingegen gibt es erst am Dreikönigstag Geschenke.

Dass die Kinder zu Weihnachten eine Kleinigkeit geschenkt bekommen, ist dank der Extra-Spenden unserer Paten möglich. Die Beiträge werden in einen gemeinschaftlichen Fond eingezahlt, der dann für die Weihnachtsgeschenke genutzt wird.

Was wirklich zählt: Teilen

Was zu Weihnachten wirklich zählt, das sind nicht die Geschenke. Natürlich sind die Kinder sehr glücklich und dankbar, dass sie ein Geschenk bekommen. Doch sie wissen auch, dass es außerhalb des Kinderdorfes Kinder gibt, die nicht einmal das Nötigste haben. Deshalb gehen sie jedes Jahr zu Weihnachten und anderen Gelegenheiten hinaus, um mit diesen Kindern zu teilen.

Weihnachten ist die Zeit des Teilens. Unsere Kinder bringen den ärmsten Familien aus der Umgebung der Kinderdörfer Geschenke, so wie hier in Honduras.
Weihnachten ist die Zeit des Teilens. Unsere Kinder bringen den ärmsten Familien aus der Umgebung der Kinderdörfer Geschenke, so wie hier in Honduras.

 

Auch in der Dominikanischen Republik werden zu Weihnachten Geschenke an die armen Kinder aus der Bevölkerung verteilt.
Auch in der Dominikanischen Republik werden zu Weihnachten Geschenke an die armen Kinder aus der Bevölkerung verteilt.

Ein Feuer, das reinigt

Ein beliebter Weihnachtsbrauch aus Lateinamerika ist das Anzünden eines großen Feuers an Heiligabend. Es heißt Quema del Diablo oder Das Verbrennen des Teufels. Es ist eine Art Reinigungsprozess: Das Alte, Unbrauchbare und Schlechte wird vernichtet, um Platz für Neues und Gutes zu schaffen. Für die Kinder in den NPH-Kinderdörfern ist es ein beeindruckendes Spektakel.

Im NPH-Kinderdorf in Honduras wird am Heiligen Abend ein großes Feuer angezündet.
Im NPH-Kinderdorf in Honduras wird am Heiligen Abend ein großes Feuer angezündet.

 

Weihnachten wie zuhause: Unsere Volontäre sind Teil der großen NPH-Familie.
Weihnachten wie zuhause: Unsere Volontäre sind Teil der großen NPH-Familie.

Große und kleine Kinderwünsche

„Ich wünsche mir zu Weihnachten, dass es hier in der Dominikanischen Republik schneit.“

Die NPH-Kinder verraten uns ihre mehr oder weniger realistischen Weihnachtswünsche im Video:

 

Folgen Sie uns: