NPH-Peru-Weihnachten

Weihnachten bei meiner zweiten Familie

Eva-Maria aus der Steiermark arbeitet als Freiwillige bei NPH Peru. Schon zum dritten Mal wird sie diese Weihnachten mit unseren Pequeños (Kinderdorfkindern) feiern.

Weihnachten ist für mich ein Familienfest. Schon 2014 habe ich das erste Weihnachtsfest bei NPH miterlebt. Damals war ich zu Besuch im NPH-Kinderdorf in Bolivien. In Peru war es also letztes Jahr schon das zweite Weihnachtsfest, das ich mit den Pequeños (Kinderdorfkindern) feiern durfte. Besonders schön war es, dass auch mein Bruder aus Österreich zu Besuch war – so konnte ich mit meinen beiden Familien gemeinsam feiern.

NPH-Peru-Weihnachten-Karten-Basteln

Als Freiwillige im Patenbüro von NPH Peru begann für mich schon im Juni die Vorweihnachtsstimmung. Denn da fingen wir an, mit den Kindern und Jugendlichen die Weihnachtskarten für ihre Patinnen und Paten zu basteln. Das war arbeitsintensiv, aber sehr schön, da ich viel Zeit direkt mit den Kindern verbrachte.

NPH-Peru-Weihnachtsvorbereitungen

Sobald die Weihnachtskarten abgeschickt waren, ging es auch schon mit den nächsten Weihnachtsvorbereitungen weiter. Die Tías und Tíos (Betreuerinnen und Betreuer) dekorierten mit den Kindern gemeinsam die Häuser, Büros und Therapieräume im Dezember.
Für den 24. Dezember selbst wurde der Speisesaal von unseren kreativen Mädchen aus dem Universitätshaus geschmückt.

NPH-Peru-Weihnachten-Basteln

Am Vormittag gab es in der Stadt Cañete ein Spektakel mit Clowns für die Kleinen und zu Mittag gab es ein besonderes Mittagessen mit Hühnchen. Am Abend feierten wir die heilige Messe unter freiem Himmel – das ist in Peru im Dezember ja gut möglich, schließlich ist hier Sommer. Danach gingen wir alle gemeinsam in den Speisesaal, um als große Familie ein köstliches Abendessen mit Truthahn und Chicha Morada (ein peruanisches Getränk aus lila Mais) zu genießen.

NPH-Peru-Weihnachten-Christbaum

Nach dem Abendessen war es dann soweit, der Moment, auf den jedes Kind zu Weihnachten mit großen Augen wartet: die Geschenkeverteilung. Wir begannen mit der Auflösung des Weihnachtswichtelns, zu dem sich der Großteil der Kinder und auch einige MitarbeiterInnen und Volontärinnen angemeldet hatten. Das Geheimnis, wer denn der jeweilige Wichtel im Advent war, wurde aufgelöst und kleine Geschenke wurden untereinander ausgetauscht.

NPH-Peru-Weihnachten-Geschenke

Danach kam Santa Claus, einer unserer Studenten hatte sich als dieser verkleidet, und überreichte den Kindern ihre Geschenksackerln. Diese konnten wir dank der Unterstützung von vielen großzügigen Spenderinnen und Spendern für unsere kleinen Brüder und Schwestern hier in Peru mit neu gekauften und aus dem Spendenlager zusammengesammelten Artikeln füllen. Voller Freude wurden die Sackerln ausgepackt, es gab neue Kleidung, Schuhe, Stofftiere oder ein kleines Spielzeug und Süßes für jedes Kind und jeden Jugendlichen. Um Mitternacht beteten wir noch gemeinsam und legten das Jesuskind in die Krippe. Nach vielen Umarmungen und „Feliz Navidad“-Wünschen gingen wir alle schlafen. Ein schönes Weihnachtsfest, auf das ich gerne zurückblicke.

NPH-Peru-Weihnachten-Kinder

2017 darf ich erneut Weihnachten mit den Kindern und Jugendlichen von NPH Perú feiern und ich freue mich schon riesig darauf. Weihnachten und Familie, das gehört für mich einfach zusammen. Weihnachten hier mit meiner NPH-Perú-Familie zu feiern ist etwas ganz besonderes für mich und ich bin sehr dankbar, dass ich diese Erfahrung machen darf.“

NPH-Peru-Weihnachten

Folgen Sie uns: