Ein Zuhause für die Kleinsten:
Babyhaus St. Anne
in Haiti

Das NPH-Babyhaus St. Anne wurde 2012 in Tabarre, einem Vorort von Port-au-Prince, nach dem Erdbeben erbaut. 46 Babys und Kleinkinder wachsen hier behütet auf.

Mehr zum Babyhaus

Ein sicherer Hafen für Kinder:
Kindergarten Pasos Pequeñitos
in Honduras

In unserem Kindergarten betreuen und fördern wir Kinder alleinerziehender Mütter,  während sie den Lebensunterhalt für ihre Familien verdienen.

Mehr zum Kindergarten

Chicas Poderosas für
starke Mädchen

Dank „Chicas Poderosas“ wachsen unsere Mädchen zu starken jungen Frauen heran. Sie treffen sich wöchentlich, um ihr Selbstbewusstsein zu stärken. In Diskussionen und Workshops klären wir sie über ihre Grundrechte auf und bereiten sie auf ein selbstbestimmtes Leben vor, fern von Gewalt und Zwängen.

Mehr zu Chicas Poderosas

Fördernde Therapie für
Kinder mit Behinderung

Die Therapeutinnen in unserem Therapiezentrum Samaritano in Nicaragua helfen Kindern mit Behinderung, ihren Alltag besser zu bewältigen. Mit regelmäßigen Therapiestunden können die Kinder schon bald erste Erfolge sehen und spüren.

Mehr zum Therapiezentrum

Aktuelles aus den NPH-Projekten

Video: Father Rick über die Arbeit von NPH in Haiti

In diesem Video spricht Father Rick, Mitbegründer des St. Damien Kinderkrankenhauses, über seine Arbeit für NPH Haiti und warum Spenden heute wie damals genauso wichtig für unsere Mädchen und Buben sind.

Ethnocineca 2022: Mitmachen und gewinnen!

Von Donnerstag, dem 12. Mai bis Donnerstag, den 19. Mai, findet heuer die 16. Ausgabe der ethnocineca – das Dokumentarfilm Festival Wien – statt. Am Samstag, den 14. Mai, wird unser Patenfilm BRAVE gezeigt. Sie möchten diesen Film gerne sehen? Wir verlosen 2 Gratis-Tickets.

Sara: Ein neues Leben kann beginnen

In unserem Kinderkrankenhaus St. Damien in Haiti wartet die kleine Sara auf ihre Herz-Operation. Während das Land in Unruhen versinkt, bereiten sich die Spezialisten aus Haiti und Amerika darauf vor, die lebensrettende Herzoperation durchzuführen.

Landwirtschaftliche Selbstversorgung in den NPH-Kinderdörfern

Die eigene Landwirtschaft mit Tierhaltung und Gemüseanbau hat eine besondere Bedeutung in unseren Kinderdörfern, denn sie deckt einen großen Teil der täglichen Ernährung. Das vermittelt den Kindern eine gewisse Sicherheit, ohne Angst vor Hunger.