Haiti Erdbeben Odril verwaiste Kinder

„Ich vermisse meine Mutter noch immer“

Odril war sechs Jahre alt, als seine Mutter 2010 beim Erdbeben starb. Der Junge lebte erst bei Verwandten und musste schließlich für sich selbst sorgen. Zum Glück fand er ein Zuhause im NPH-Kinderdorf. Heute, zwölf Jahre später, fällt es Odril immer noch schwer, über die Ereignisse beim großen Erdbeben im Januar 2010 zu sprechen.

Mehr lesen
NPH Haiti Erdbeben Kinder die Eltern verloren haben

Erinnerung an Haiti – Fotogalerie

NPH-Geschäftsführer Wolfgang Martinek: „Im Sommer 2010 flog ich selber nach Haiti, die Bilder werde ich nie vergessen. Schon beim Landeanflug sah ich die vielen tausend Zelte auf den Hügeln rund um Port-au-Prince, Notunterkünfte für über 1,3 Millionen Menschen, die Stadt selbst lag in Trümmern.“

Mehr lesen
Dank Ihrer Unterstützung können wir Kinder bei NPH helfen

Machen Sie mit, werden Sie für NPH aktiv!

Ihre Unterstützung, ganz egal in welcher Form, hilft uns, unsere Mission zu erfüllen. Nur so gelingt es uns, Kinder satt zu machen, sie in die Schule zu schicken und – wenn sie krank sind – mit ihnen zum Arzt zu gehen. Wir schenken ihnen ein warmes Bett und ein sicheres Dach über dem Kopf.

Mehr lesen

Corona in Lateinamerika

Die Ruhe vor dem Sturm? In Windeseile hat sich das Coronavirus über nahezu alle Länder der Erde ausgebreitet. Nach dem ersten Ausbruch in China Anfang des Jahres 2020 wurden wenige [...]
Mehr lesen
Im Wasserpark Campo Azul genießen die Kinder ihre Ferien.

07_18: Endlich Sommerferien

    Hola, darf ich mich kurz vorstellen? Ich heiße Irene Delgado und bin Ihre neue Patenbetreuerin bei NPH Österreich. Ich freue mich sehr, dass ich nach meinem Praktikum 2016 […]

Mehr lesen
Astrid: „Nicht das Ergebnis steht im Mittelpunkt, sondern der Prozess und natürlich die Freude am künstlerischen Gestalten.“

Österreichische Freiwillige in den Kinderdörfern

Astrid Eberhardt arbeitete bis Ende Juni als Kunsttherapeutin im NPH-Kinderdorf in der Dominikanischen Republik.     Die Therapiestunde orientiert sich an den jeweiligen Bedürfnissen der Kinder. Manchmal bringen die Kinder selber […]

Mehr lesen