05_19: Über 100.000 Kindern und Familien halfen wir 2018.

    Hola, wir vom Kinder-Hilfsorganisation NPH haben ein großes Ziel: Kindern und Familien in Not helfen! 2018 konnten wir über 100.000 Kindern und Familien helfen, gesund zu werden, nicht mehr hungern zu müssen Denn in unseren Programmländern in Lateinamerika verlieren jeden Tag Kinder ihre Mutter, ihren Vater oder ihre Geschwister. Die Armut ist groß, […]

Mehr lesen
Wir von NPH halfen 2018 über 100.000 Kindern und ihren Familien mit unseren Ernährungs-, Medizin-, Sozial- und Ausbildungsprogrammen. Mehr unter: www.nph.at

Hilfe für über 100.000 Kinder und Familien

2018: Kinderleben retten – Familien schützen Wir von NPH Österreich sind Teil des internationalen Kinderhilfswerks NPH und helfen Kindern und Familien in Not in Lateinamerika. Unsere Vision ist eine Welt ohne Armut, in der alle Kinder ihr einzigartiges Potenzial entfalten, zu vorbildlichen Mitgliedern der Gesellschaft reifen und wertvolle Unterstützerinnen und Unterstützer ihrer Gemeinschaft werden können.

Mehr lesen

10 Infos über die Unruhen in Haiti

Seit fast drei Wochen zeigen Haitis Straßen ein chaotisches Bild Hunderte Männer und Frauen gehen täglich auf die Straße, weil sie sich Lebensmittel, Trinkwasser und Medikamente nicht mehr leisten können. Die Verzweiflung der Bevölkerung facht die Demonstrationen weiter an. Haitis Straßen sind nicht sicher: „Sie versinken im Chaos. Jedes Mal, wenn wir eine Straßensperre erreichen, […]

Mehr lesen
Die anhaltenden Demonstrationen wirken sich auch auf die Versorgungslage im NPH-Kinderdorf in Kenscoff und dem St. Damien-Kinderkrankenhaus aus.

Haitis Hauptstadt versinkt in einer Spirale der Gewalt

Wie sieht der Alltag für die NPH-Mitarbeiter in der von Protesten gebeutelten Hauptstadt Port-au-Prince aus? Die Lage ist prekär. Die Hauptstadt ist buchstäblich abgeschottet: Die Versorgung mit Lebensmitteln, Trinkwasser, Gas und Medikamenten ist auf offiziellem Weg zum Erliegen gekommen. Nur am Schwarzmarkt können die Einwohner kaufen, was sie zum Überleben brauchen – zu extrem hohen […]

Mehr lesen
Unruhen: Die Ausschreitungen werden intensiver und die Lebensmittel werden knapp in Haiti.

Haiti: Die Lebensmittel werden knapp

Haiti kommt nicht zur Ruhe. Wegen der Demonstrationen gegen Korruption und verschwundenen Hilfsgütern sind Port-au-Prince und die umliegenden Gebiete abgeschottet. Lebensmittel, Wasser und Medikamente werden knapp im Kinderdorf und im NPH-Krankenhaus St. Damien.  Seit 7. Februar dauert der Generalstreik an. Die bisherigen Ausschreitungen forderten bereits Menschenleben, viele wurden verletzt. Haiti ist eines der ärmsten Länder der […]

Mehr lesen