Haiti: Kinderleben retten im NPH-Kinderkrankenhaus

10,00 1.000,00 

Die medizinische Versorgung ist in Haiti in einem katastrophalen Zustand. Schlechte sanitäre Einrichtungen und weit verbreitete Armut haben dazu geführt, dass Kleinkinder 15-mal häufiger an Durchfall oder Lungenentzündung sterben als an HIV/AIDS. Nahezu 10 % der Kinder sterben vor ihrem 5. Geburtstag, überwiegend an behandelbaren Krankheiten. Unser Kinderkrankenhaus St. Damien ist das Auffangnetz für diese Kinder, denn die Behandlung bei uns ist nahezu kostenlos. Wir verlangen nur einen symbolischen Beitrag von jenen Eltern, die es sich leisten können.

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: 23-1 Kategorie: Schlüsselworte: , , , , , ,

Beschreibung

Das 154-Betten Kinderkrankenhaus ist rein aus Spenden finanziert. St. Damien verfügt über eine Notaufnahme, eine Intensivstation, eine Chirurgie, eine Zahnklinik, eine Ambulanz, sowie eine Geburtsstation, eine Neonatologie und eine Kinderkrebsstation – die einzige in Haiti. Über 450 lokale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für das Wohl und die Betreuung der kleinen Patientinnen und Patienten. Mehr als die Hälfte der Kinder in Behandlung leiden an Infektionskrankheiten wie Tuberkulose, Malaria oder HIV. 25 Prozent der Kinder haben nichtinfektiöse Krankheiten wie Krebs oder Nierenerkrankungen. Viele der Kinder sind unter- oder mangelernährt.

 

 

 

Folgen Sie uns:

Zusätzliche Information

Höhe

10,-, 20,-, 30,-, 40,-, 50,-, 60,-, 70,-, 80,-, 90,-, 100,-, 125,-, 150,-, 175,-, 200,-, 250,-, 300,-, 350,-, 400,-, 450,-, 500,-, 600,-, 700,-, 800,-, 900,-, 1.000,-