Kunterbuntes Osterfest

Eiersuche, Familienessen, Ausflug zum Strand – in den NPH-Kinderdörfern wird es zu Ostern bestimmt nicht langweilig.

NPH-Oesterreich_Osterei_Bolivien
Jedes Kind im NPH-Kinderdorf möchte ein buntes Osterei finden.

Mehr als 3.200 Kinder betreuen wir in Lateinamerika. Das heißt, wir müssen zumindest genauso viele Ostereier verstecken, denn jedes Kind möchte eines finden. Wie viel Farbe braucht man erst, um tausende Eier zu bemalen? Diese und viele anderen Fragen stellen sich unsere Mitarbeiter in den NPH-Kinderdörfern bei den Vorbereitungen für das Osterfest. Aber alles halb so wild: Die Kinder helfen so gerne beim Bemalen und Dekorieren mit, dass die Arbeit zum Vergnügen wird.
In Lateinamerika gehört Ostern, wie Weihnachten, zu den wichtigsten Feiertagen. Während der Karwoche finden jeden Tag Messen und Kreuzzüge statt. In manchen Ländern, wie zum Beispiel in Honduras, ist es Tradition, die Straßen mit bunten, christlichen Motiven aus Sand zu „bemalen“.
Wie feiern die Kinder in den NPH-Kinderdörfern Ostern und was ist in den jeweiligen Ländern besonders? Wir haben Bolivien, die Dominikanische Republik, Nicaragua und Honduras genauer unter die Lupe genommen.

Traditionell in Bolivien

NPH-Oesterreich_Ostern_Bolivien_Waschen
In Bolivien stellen wir am Gründonnerstag die Fußwaschung der zwölf Aposteln nach.

Im NPH-Kinderdorf in Bolivien beginnen die Osterfeierlichkeiten am Gründonnerstag. An diesem Tag ist es Tradition, die Fußwaschung der zwölf Aposteln nachzustellen. Zwölf Kinder setzen sich dabei in einen Halbkreis und der Hausdirektor wäscht jedem die Füße. Manche Kinder sind kitzlig, so dass das Ganze in Gekicher ausartet. Trotzdem wissen alle Bescheid, dass es eine ernste Angelegenheit ist: Jesus wusch seinen Jüngern am Vorabend seiner Kreuzigung die Füße.

NPH-Oesterreich_Ostern_Bolivien
Bunte Vielfalt beim Mittagessen am Ostersonntag in Bolivien.

Am nächsten Tag – Karfreitag – veranstalten wir eine Prozession auf dem Kinderdorfgelände und abends wird eine Messe gefeiert. An diesem Tag geht es ruhig und andächtig zu. Am Ostersonntag beginnt nach dem Frühstück die lang ersehnte Suche nach den Ostereiern.

Teilen in der Dominikanischen Republik

NPH-Oesterreich_Ostern_Dominikanische-Republik
Zu Ostern verteilen unsere Kinder in der Dominikanischen Republik Essenspakete an die Ärmsten.

In der Dominikanischen Republik wird zu Ostern ein typisches Dessert gemacht: „Habichuela con Dulce“.  Dabei handelt es sich um eine süße Bohnencreme, die bei den Dominikanern sehr beliebt ist. Wir teilen unser Dessert und andere Lebensmittel mit rund 100 armen Familien aus der Umgebung. So wird den Kindern zu Ostern auch die Bedeutung des Teilens vermittelt.

Schulfrei in Nicaragua

NPH-Oesterreich_Ostern_Nicaragua_Eier
Beim Bemalen der Ostereier in Nicaragua sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Im NPH-Kinderdorf in Nicaragua beginnt die Osterzeit am Aschermittwoch mit einer Messe. Im Gegensatz zu Bolivien und Dominikanischer Republik haben die Kinder in Nicaragua während der gesamten Karwoche schulfrei. Sie helfen dann bei den Vorbereitungen mit, wie zum Beispiel Ostereier bemalen.

Spaß am Strand in Honduras

NPH-Oesterreich_Ostern_Honduras
Zum Frühstück gibt es in Honduras gefüllte Tortillas.

In Honduras haben es die Kinder besonders gut: Zu Ostern geht es an den Strand! Nach dem gemeinsamen Frühstück am Ostersonntag müssen die Kleinen nicht mehr lange warten, denn die Badesachen sind schon längst gepackt.

NPH-Oesterreich_Ostern_Honduras_Strand_Meer
Ostern verbringen die Kleinsten von NPH Honduras am Strand.

Patentipp:
Und wie haben Sie Ostern in Ihrer Kindheit verbracht? Erzählen Sie Ihrem Patenkind in Ihrem nächsten Brief doch davon! Ihr Patenkind wird sich freuen, Geschichten aus Ihrer Kindheit zu erfahren.