Kindergarten macht Kinder und Mütter glücklich

Der NPH-Kindergarten „Pasos Pequeñitos“ in Tegucigalpa ermöglicht jungen alleinerziehenden Frauen, einer Arbeit nachzugehen, während wir auf ihre Kinder aufpassen. Die Frauen könnten sich sonst keine Kinderbetreuung leisten und hätten keine Möglichkeit, für den Lebensunterhalt ihrer Familien zu sorgen. „Pasos Pequeñitos“ heißt auf Deutsch: „Kleine Schritte“. Mit kleinen Schritten schaffen es die Frauen, eine bessere Zukunft für sich und ihre Kinder aufzubauen.

Die alleinerziehende Elisa ist froh, dass Daniel einen Platz im NPH-Kindergarten hat.

Mit dem NPH-Kindergarten „Pasos Pequeñitos“ (zu Deutsch: „Kleine Schritte“) unterstützen wir diese Frauen, indem wir kostenlos auf ihre Kinder aufpassen, während sie arbeiten gehen. Die meisten von ihnen kommen aus sehr armen Stadtvierteln in Tegucigalpa, der Hauptstadt von Honduras. Sie sind ganz auf sich alleine gestellt und brauchen dringend unsere Unterstützung, um ihr Kind und sich versorgen zu können. Die jungen Frauen arbeiten als Krankenschwestern, Verkäuferinnen, Putzhilfen oder Kinderbetreuerinnen in Privathaushalten. Sie verdienen so wenig, dass sie sich eine eigene Kinderbetreuung nicht leisten können.

In den meisten Fällen müssen die Mütter ihre Kinder, sobald es möglich ist, losschicken, damit diese selbst einen Beitrag für den Lebensunterhalt leisten. Die Kinder können nicht zur Schule gehen und der Teufelskreis der Armut dreht sich für sie immer weiter, denn ohne Ausbildung haben sie keine Chance auf eine bessere Zukunft.

Unterstützung für alleinerziehende Mütter

Wir betreuen bis zu 20 Kinder im Kindergarten Pasos Pequenitos.

Im Jahr 2005 hat NPH das Projekt Pasos Pequeñitos in Tegucigalpa ins Leben gerufen. In dem Kindergarten werden täglich bis zu 20 Kinder zwischen ein und sechs Jahren betreut. Der Kindergarten ist jeden Tag von 6:30 bis 19:00 Uhr geöffnet. Um zu überprüfen, ob die jungen Frauen unsere Unterstützung brauchen, besuchen wir sie zu Hause und bitten sie um eine Bestätigung des Arbeits- bzw. Ausbildungsplatzes. Sollte die Mutter ihren Arbeitsplatz verlieren, gibt es eine Übergangsfrist, während der wir das Kind betreuen, bis die Mutter einen neuen Job gefunden hat. Im Rahmen dieses Projektes beraten wir die Frauen auch in Fragen der Kindererziehung und gesunden Ernährung sowie über Kinderkrankheiten.

Gesunde Mahlzeiten, Spiel und Spaß für die Kinder

Unbeschwert spielen können die Kinder in den sicheren Räumen des Kindergartens.

Während ihre Mütter bei der Arbeit sind, können die Kleinen bei uns ihrer Fantasie freien Lauf lassen: Spielen, Basteln und Musizieren stehen auf der Tagesordnung. Sie bekommen drei gesunde Mahlzeiten täglich und die älteren Kinder werden von den Betreuerinnen und Betreuern zur Schule gebracht und wieder abgeholt. Auch Ausflüge und Sport stehen auf dem Programm. Abends, wenn die Mütter sie wieder abholen, sind die Kleinen meistens erschöpft und fallen ihren Müttern glücklich in die Arme.