Chicas Poderosas

Ein kurzer Ausflug in unser Chicas Poderosas-Programm

Dank „Chicas Poderosas“ wachsen unsere Mädchen zu starken jungen Frauen heran. Sie treffen sich wöchentlich, um ihr Selbstbewusstsein zu stärken. In Diskussionen und Workshops klären wir sie über ihre Grundrechte auf und bereiten sie auf ein selbstbestimmtes Leben vor, fern von Gewalt und Zwängen.

Ihr Patenschaftsbeitrag von 15 Euro sichert, dass sich Mädchen zu starken Frauen entwickeln können, die ein selbstbestimmtes Leben führen können.

Geschlechterungerechtigkeit in Lateinamerika -
warum Mädchen und Frauen geholfen werden muss:

  • Viele Länder mit hoher Femizid-Rate (Tötung von Mädchen und Frauen) befinden sich in Lateinamerika; eingeschlossen El Salvador mit der höchsten Rate der Welt.
  • Bis zu 40 % der lateinamerikanischen Frauen sind Opfer von Gewalt.
  • Die Arbeitslosenrate ist unter Frauen (9,1 %) höher als unter Männern (6,3 %).
  • Frauen verdienen nur zwischen 60 und 90 % des Durchschnittsgehalts eines Mannes.
  • Nur 23 % der Leitungspositionen in lateinamerikanischen Unternehmen sind mit Frauen besetzt.

Quellen: The Economic Commission for Latin America and the Caribbean, The United Nations and The World Bank

Was wir von NPH tun:

In unseren Kinderdörfern in der Dominikanischen Republik, Honduras, Guatemala, Mexiko und Nicaragua helfen wir Mädchen mit unserem „Chicas Poderosas“-Programm. Durch die Teilnahme an diesem Programm lernen die Mädchen und jungen Frauen,

  • mehr Selbstvertrauen zu haben und ihre Ideen und Meinung zu äußern;
  • eigenständige und vernünftige Entscheidungen für ihr Leben zu treffen;
  • ihre Träume zu verfolgen;
  • Respekt einzufordern und sich gegenseitig zu unterstützen;
  • sich für andere Frauen einzusetzen, die Hilfe benötigen;
  • auch in schwierigen Zeiten, Lösungen zu suchen und nicht aufzugeben und
  • ihr volles Potenzial auszuschöpfen.
  • Dom. Republik: 25
  • Honduras: 132
  • Guatemala: 50
  • Mexiko: 28
  • Nicaragua: 30

Chicas Poderosas in Honduras

Über Honduras

Fläche: 112.090 km² (Ö: 83.871 km²)
Hauptstadt: Tegucigalpa
Einwohnerzahl: 8.097.688 (Ö: 8.534.492)
Sprachen: Spanisch
Kindersterblichkeit: 23 pro 1.000 Geburten (Ö: 4 pro 1.000 Geburten)
Bevölkerung unter der Armutsgrenze:64,5 %
Human Development Index*:0,944 = Weltrang 125 (Ö: 0,885 = Weltrang 23)

*Indikator für das Maß der menschlichen Entwicklung (Bildung, Gesundheit und Lebensstandard) ; je näher bei Eins, umso höher der Grad an menschlicher Entwicklung.