Irene Delgado verstärkt als neue Patenbetreuerin das Team von NPH Österreich

Hola! Ich bin die neue Patenbetreuerin von NPH Österreich. Ich wurde in Caracas, Venezuela, geboren und lebe seit über 13 Jahren in Österreich. Ich habe in Wien die Liebe und auch meine zweite Heimat gefunden. Im Sommer 2016 habe ich ein ehrenamtliches Praktikum im NPH-Büro gemacht. Seit dem ersten Arbeitstag ist mir NPH als Kinderhilfswerk […]

Mehr lesen
Astrid: „Nicht das Ergebnis steht im Mittelpunkt, sondern der Prozess und natürlich die Freude am künstlerischen Gestalten.“

Österreichische Freiwillige in den Kinderdörfern

Astrid Eberhart arbeitete bis Ende Juni als Kunsttherapeutin im NPH-Kinderdorf in der Dominikanischen Republik.     Die Therapiestunde orientiert sich an den jeweiligen Bedürfnissen der Kinder. Manchmal bringen die Kinder selber Ideen, Gedanken, Fragen oder Sorgen in die Einheit mit. Astrid widmet sich der kreativen Gestaltung dieser aktuellen Themen. Gibt es seitens der Kinder keine Themen, […]

Mehr lesen
Schöne Momente mit Freunden am Strand sind unvergesslich.

Was Kinder an den Sommerferien lieben

Nun heißt es wieder schwimmen, Eis essen und den ganzen Tag spielen und Spaß haben. Die Sommerferien stehen nicht nur in Österreich vor der Tür. Auch in Mexiko, Haiti und in der Dominikanischen Republik freuen sich die Kinder in unseren NPH- Kinderdörfern schon sehr auf ihre Ferien. In Nicaragua, Honduras und Peru müssen sie sich […]

Mehr lesen
Seit Freitag beherrschen Protest, Gewalt und Plünderungen die haitianische Hauptstadt. Auslöser dafür waren vom Internationalen Währungsfonds (IWF) geforderte Preiserhöhungen.

Port-au-Prince kommt nicht zur Ruhe

Seit Freitag beherrschen Protest, Gewalt und Plünderungen die haitianische Hauptstadt. Auslöser dafür waren vom Internationalen Währungsfonds (IWF) geforderte Preiserhöhungen: So sollte der Inselstaat den Benzinpreis um 38 %, den Dieselpreis um 47 % und den Kerosinpreis um 50 % erhöhen. Die großen Fluggesellschaften stornierten Flüge nach Port-au-Prince und Botschaften warnen ihre Bürgerinnen und Bürger davor, […]

Mehr lesen

06_18: Die Opfer des Vulkanausbruchs

In Guatemala ist der Vulkan Fuego in der Nähe der Hauptstadt ausgebrochen und hat das Leben von über 100 Menschen gefordert. Häuser, Straßen und weite Teile des Gebiets wurden unter der brennheißen Asche begraben. 200 Menschen werden immer noch vermisst und die Angst vor einem neuerlichen Ausbruch ist groß, wie der Online-Standard oder die Online-Presse […]

Mehr lesen

05_18: Eine Frau, die Unglaubliches erlebt hat.

Stellen Sie sich vor, Sie sind acht Jahre alt. Ihre Mutter starb plötzlich. Niemand wusste, dass sie krank war, weil sich Ihre Familie keinen Arzt leisten konnte. Sie haben nur noch Ihren Bruder und Ihre Schwester, aber kein Zuhause und niemanden, der sich liebevoll um Sie kümmert. Schrecklich, das im Kindesalter miterleben zu müssen, oder? […]

Mehr lesen
Maria ist Ergotherapeutin und betreut auch Kinder mit Behinderung.

06_18: Unsere neuen Kinder in Honduras

In Honduras begrüßen wir acht neue Kinder mit Behinderung, die unsere besondere Aufmerksamkeit brauchen. Warum? Weil nur wenige von ihnen gehen oder selbstständig essen können, obwohl sie dazu physisch in der Lage wären. Sprechen kann nur ein einziges Mädchen – die kleine Liliana. Lernen Sie die Kinder im Video kennen:   Die österreichische Ergotherapeutin Maria […]

Mehr lesen

Interview: Ergotherapeutin Maria aus Niederösterreich schenkt Hoffnung

Die gebürtige Niederösterreicherin Maria Hanzal arbeitet seit Jänner 2017 als ehrenamtliche Ergotherapeutin im NPH-Kinderdorf in Honduras. Die 26-Jährige kümmert sich derzeit mit vollem Einsatz um acht Kinder mit Behinderung, die erst vor kurzem Teil der NPH Honduras-Familie wurden. Die Regierung in Honduras hat das Heim für behinderte Kinder, in dem die acht Buben und Mädchen […]

Mehr lesen
Aurora kam im Alter von acht Jahren in unser Kinderdorf in Mexiko – blass, hungrig und verängstigt. Heute arbeitet sie als Senior-Analytikerin in einem Weltkonzern.

Aurora Zacarias: Ich habe meine Chance genutzt.

Stellen Sie sich vor, Sie sind acht Jahre alt. Ihre Mutter starb plötzlich. Niemand wusste, dass sie krank war, weil sich Ihre Familie keinen Arzt leisten konnte. Sie haben nur noch Ihren Bruder und Ihre Schwester, aber kein Zuhause und niemanden, der sich liebevoll um Sie kümmert. Schrecklich, das im Kindesalter miterleben zu müssen, oder? […]

Mehr lesen