Wenn ein Mittagessen fast den Tageslohn aufzehrt

Weltweit steigen die Lebensmittelpreise alarmierend. Der Getreidepreis lag im August 2012 nur knapp unter dem Höchstwert zu Zeiten der Hungerkrise von 2008. Während die Experten über Lösungsansätze diskutieren, haben wir von MyGoodshop uns angeschaut, was die hohen Lebensmittelpreise für eine Familie in der Dominikanischen Republik bedeuten.

Kirsten Henschel-Rolla arbeitet seit 2003 für nph in der Dominikanischen Republik.
Kirsten Henschel-Rolla arbeitet seit 2003 für nph in der Dominikanischen Republik.

Kirsten Henschel-Rolla lebt und arbeitet seit 2003 für nph in der Dominikanischen Republik. Die Deutsche verbringt ungefähr ein halbes Jahr vor Ort, den Rest des Jahres ist sie in Deutschland aktiv, um Spenden für ihre kleinen und großen „Schützlinge“ zu sammeln. Ein Ziel ihrer Arbeit ist es, die Lebensqualität der Bewohner in den Elendsvierteln der drittgrößten Stadt des Inselstaates, San Pedro de Macoris, zu verbessern. Sie kennt daher die Sorgen und Nöte der armen Bevölkerung bestens.

Wir wollten von ihr wissen, wie viel Prozent des Einkommens eine Familie in der Dominikanischen Republik für Lebensmittel ausgibt.

Eine „typische“ Familie in der Dominikanischen Republik besteht aus acht Personen. Ihr Zuhause ist eine einfache Hütte.

Frau Henschel-Rolla, können Sie uns ein wenig über eine „typische“ Familie in San Pedro de Macoris erzählen?

Die Familien, die ich kenne, bestehen meist aus sechs bis acht Personen. Sie leben entweder in einfachen Blech- oder Holzhütten, manche haben auch ein Steinhaus. Der Bildungsgrad ist nicht sehr hoch, viele Erwachsene können nicht oder sehr schlecht lesen und schreiben.

Womit verdienen sie ihren Lebensunterhalt?

In der Dominikanischen Republik hat nur ein geringer Teil der arbeitenden Bevölkerung, ca. 30 bis 35%, ein gesichertes Festeinkommen, zum Beispiel Lehrer, Polizisten oder die Angestellten in den Ferienanlagen. Der große Teil der Bevölkerung arbeitet als Tagelöhner, zum Beispiel auf dem Feld, als Hausangestellte oder auf dem Bau.

Kann man davon eine Familie ernähren?

Die Gehälter hier sind sehr niedrig: Ein Lehrer oder Polizist in Festanstellung verdienen im Monat rund 160 Euro. Eine Hausangestellte 96 Euro. Ein Tagelöhner auf dem Bau bekommt zwischen 6 und 20 Euro pro Tag, je nach Qualifikation. Davon eine sechs- bis achtköpfige Familie zu ernähren ist sehr schwierig und oft müssen daher auch die Kinder arbeiten.

Hohe Preise, niedrige Einkommen – viele Familien in der Dominikanischen Republik können sich nur ein einfaches Mittagessen aus Reis, Kochbananen und etwas Wurst leisten.

Können Sie uns sagen, woraus ein einfaches Mittagessen besteht?

Typische Zutaten eines Mittagessens sind Reis, Bohnen, Kochbananen und Hühnchen. Diese werden mit Knoblauch, Zwiebeln, Gewürzen, Tomatenkonzentrat und Brühwürfeln in viel Öl gekocht. Hier in der Dominikanischen Republik wird deutlich mehr Öl verwendet als in Deutschland. Vermutlich damit das Sättigungsgefühl länger anhält.

Und was kostet so ein Mittagessen?

Ich habe einmal nachgerechnet. Ein Mittagessen für eine siebenköpfige Familie kostet im Schnitt 8 Euro. Wenn man das Hühnchenfleisch weglässt, wären es etwas mehr als 4 Euro. Wenn die Familie also eine warme Mahlzeit am Tag kocht – einmal pro Woche auch mal mit Fleisch – liegen die monatlichen Kosten bei fast 140 Euro! Frühstück und Abendessen noch nicht mitgerechnet. Das wären selbst im Idealfall – beide haben eine Festanstellung – mehr als 50% des Einkommens nur fürs Mittagessen. Das ist für deutsche Verhältnisse unvorstellbar.

Was halten Sie in diesem Zusammenhang von den Ideen, Biosprit wieder abzuschaffen?

Da ich fast täglich die Auswirkungen von Hunger und Unterernährung sehe, begrüße ich jede Anstrengung, die unternommen wird, um den Hunger in der Welt zu bekämpfen.

Vielen Dank, Frau Henschel-Rolla!

[magento pid=’1307,1290,1283,1265,761′]

Wir kochen täglich für 11.000 Kinder in unseren Kinderdörfern und Straßenschulen.

Mit einer Spende für Kinder in MyGoodShop können Sie helfen, dass Kinder in Lateinamerika satt werden.

Folgen Sie uns: