Leonel, zwei Jahre alt

Leonel lebt in unserem Kinderdorf in Honduras.

Leonel ist zwei Jahre alt und lebt in unserem Haus „Casa Suyapa“ in unserem Kinderdorf Rancho Santa Fe. Leonel stammt aus einer der ärmsten und gefährlichsten Regionen in Honduras. Er ist eines von über 80 Kinder, die wir zu Weihnachten 2014 in unsere Kinderdorffamilie in Honduras aufgenommen haben.

Leonels gesundheitlicher Zustand bei seiner Ankunft machte uns große Sorgen. In unserer Kinderdorfklinik untersuchten wir ihn; wie jedes Kind, das neu zu uns kommt. Dr. Norma Rodriguez, Ärztin in unserer Klinik: „Viele Kinder, die zu uns kommen, sind unterernährt. In unserem Ernährungsprogramm werden sie betreut. Oft haben sie auch neurologische Probleme und Hautprobleme.“

Nach ein paar Wochen, in der wir Leonel in unserer Klinik mit Medikamenten und nährstoffreichem Essen versorgten, ging es ihm schon viel besser. Leonel wurde offener, aktiver – einfach glücklicher. Heute geht es Leonel sehr gut. Er hat momentan Gefallen an allen runden Dingen, die er entdeckt – wie zum Beispiel Weintrauben. Bevor er sie isst, rollt er sie noch etwas hin und her und spielt mit ihnen. Leonel wird auch magisch von Bällen angezogen. Er kann sich stundenlang mit einem kleinen Ball beschäftigen – ihn wegrollen, nachkrabbeln und manchmal -gehen und dann das ganze wieder von vorne. Seine Tía: „Es ist einfach schön, ihn lachen zu sehen; zu sehen, dass er glücklich ist und sich wohl fühlt.“

Wollen Sie sehen, wie Leonel lebt?

Werfen Sie einen Blick in unser Kinderdorf-Video von Honduras:

Folgen Sie uns: